Wie Kleinunternehmen von Bloggerevents profitieren können

Wie Kleinunternehmen von Bloggerevents profitieren können

Wie Kleinunternehmen von Bloggerevents profitieren können

Im heutigen digitalen Zeitalter haben auch Kleinunternehmen die Möglichkeit, mit geschickten Marketing-Strategien den großen Marken Konkurrenz zu machen. Hierfür bieten sich Bloggerevents gut an, denn diese verbinden digitale Strategien mit einer sehr persönlichen Note. Bloggerevents sind auch für kleinere Unternehmen und unbekanntere Marken mit begrenztem Budget eine sinnvolle Option, denn diese können eine neue Zielgruppe erreichen, bieten eine Möglichkeit über das Unternehmen zu informieren und helfen dabei, neue Kunden zu gewinnen.

Ein Event zu organisieren braucht sorgfältige Planung und Vorbereitung. Events lassen sich sehr vielfältig gestalten, von Launch-Partys, Fashion Shows und Produktvorstellungen bis hin zu interaktiven Workshops. Für viele Unternehmen ist eine sinnvolle Möglichkeit dabei, ein Bloggerevent relevant umzusetzen. Zusätzlich, eignen sich Events auch für geringere Budgets, wenn man geschickt mit dem vorhandenen Geld und der Zeitplanung vorgeht.

 

  1. Blogger-Relations pflegen

So wichtig es auch ist mit Originalität bei den teilnehmenden Gästen zu punkten, sollte man nicht außer Acht lassen, dass es genauso wichtig ist, eine Beziehung zu Bloggern aufzubauen und das Interesse der Teilnehmer vor dem Event zu wecken, um eine hohe Teilnehmerquote zu garantieren.

Blogger erhalten viele PR-Anfragen, deshalb ist es besonders wichtig mit einer kreativen Event-Einladung hervorzustechen. Ungewöhnliche Einladungen sind dann nicht nur auf der Veranstaltung ein Gesprächsthema, sondern können auch vor dem Event auf sozialen Kanälen der Blogger geteilt werden und generieren so mehr Aufmerksamkeit für die Marke. Man kann die Spannung auf das Event auch steigern, indem man den eingeladenen Bloggern im Vorfeld Produkte zuschickt, die sie dann während des Events benutzen können. Vor, während und nach der Veranstaltung ist es wichtig, auf sozialen Plattformen aktiv zu sein und die Beziehung zu den Teilnehmern zu pflegen.Bloggerevent - extended volume                                   © Jennifer Hoyer: DIY Bloggerevent von Viking in Berlin  

  1. Originalität trumpft

Unabhängig vom Produkt oder Service kann sich jedes gängige Unternehmen mit einer relevanten und originellen Idee für Bloggerevents von der Konkurrenz absetzen. Marken, die sich in ihrer Eventstrategie von traditionellen Denkweisen abwenden und Mut zur Lücke beweisen, kreieren damit auch ein unvergessliches Erlebnis für ihre Gäste. Besonders einflussreiche Blogger werden von allen Seiten mit PR-Paketen und Eventeinladungen überschüttet und ein kreatives PR-Konzept versichert, dass die Einladung nicht in der Mailbox untergeht. So hat die englische Firma Poshflooring (Spezialisten für Parkett und Laminatböden) zum Beispiel Blogger zu einem Krimi-Abend eingeladen. Ein gutes Beispiel dafür, wie ungewöhnliche Kombinationen (Parkettbodenspezialisten und Lifestyleblogger) kollaborieren können.

 

  1. Visuelle Inhalte vermarkten sich besser

Das Ziel eines Bloggerevents ist für jede Firma unterschiedlich, jedoch sollten professionelle Fotos in Hochauflösung selbstverständlich sein. Die Anwesenheit eines Fotografen motiviert Blogger zumG Posieren und lockert dadurch die Atmospähre der Veranstaltung auf. Die Blogger haben dann auch im Anschluss mehr Auswahl an Fotos für ihre Blogposts. Der Büro-Lieferant Viking hat Blogger zu einemDIY-Event in Berlin eingeladen, um sich einer neuen Zielgrippe vorzustellen. Die äste hatten die Möglichkeit, in drei unterschiedlichen DIY-Workshops die Vielfältigkeit von Büroartikeln zu entdecken. So konnten Ordner mit Schablonendruck verschönert werden und Papier und Schreibwaren wurden für einen modernen Kalligrafie-Kurs verwendet. Das Event war sehr interaktiv und bot viele Möglichkeiten, schöne Fotos zu machen – vom visuell sehr ansprechendem Catering, bis hin zu den DIY-Kreationen der teilnehmenden Gäste. Im Endeffekt hat das originelle und interaktive Erlebnis 81 % der Blogger dazu verleitet, einen Blogpost über das Event zu schreiben und mit ihren Followern über soziale Kanäle zu teilen.

Bloggerevent - extended volume                                            © Jennifer Hoyer: DIY Bloggerevent von Viking in Berlin  

Mit diesen Tipps können auch kleinere Unternehmen mit begrenztem Budget erfolgreiche Events planen. Es ist wichtig, in der stressigen Vorbereitungszeit das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren, denn ein gut durchgeführtes Event kann nicht nur einen positiven Einfluss auf die Bekanntheit und Wahrnehmung der Marke haben, sondern auch den Zugang zu einer völlig neuen Zielgruppe ermöglichen.

 

Dies ist ein Gast-Beitrag von Gloria Gavrilovic, sie arbeitet als Digital Marketing Executive bei der englischen Agentur Search Laboratory in London.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.